CHROMA Haiku Kurouchi

CHROMA Haiku Kurouchi: Das scharfe Urmesser mit dem archaischen Charakter
CHROMA Haiku Kurouchi

Hinweis in eigener Sache: jedes CHROMA HAIKU Kurouchi ist zu 100 % handgemacht. Wegen der großen Nachfrage kann es derzeit zu Lieferengpässen kommen!

 

Das CHROMA Haiku Kurouchi Messer gehört zu den Takumi Messern. Takumi Messer vereinen die höchste Handwerkskunst, Tradition, Eleganz, hochwertigste Materialien sowie beste handwerkliche Verarbeitung in sich. Neben den CHROMA Haiku Kurouchi Messern gehören noch die CHROMA HAIKU Itamae Suminagshi und die CHROMA Haiku Pro zu den Takumi Messern. Takumi bedeutet auf Japanisch so viel wie "meisterliche Handarbeit".

CHROMA Haiku Kurouchi werden ausschließlich auf traditionelle Weise in der Tosa Region in Japan gefertigt. Bekannt ist die Tosa Region, neben ihrer langen Messerschmiede-Tradition, für ihre raue, wilde und zerfurchte Landschaft, die sich auch auf den Kurouchi-Klingen wiederfindet und diesem Messer seinen unverwechselbaren, ungebändigt natürlichen Charakter verleiht. Das CHROMA Haiku Kurouchi wird nach dem Schmieden so bearbeitet, dass das Klingenblatt matt-schwarz bleibt und nur die extrem scharfe Schneide metallisch herausblitzt. Aus dem Japanischen übersetzt, bedeutet Kurouchi in etwa “schwarz geschmiedet”. Aufgrund seiner kunstvollen Handfertigung und seiner ursprünglichen Beschaffenheit nennen wir es stolz “das Ur-Messer”, das gerade bei Profiköchen sehr beliebt ist, die mehr Wert auf schnitttechnische Fähigkeiten als auf optische Schnörkel legen. Der Feinschliff der Klingen erfolgt von großen Meistern in Sakai, Osaka.
Die CHROMA Haiku Kurouchi Serie besteht aus neun Messern.

Foto: Gorden Wüst



Typisch für CHROMA Haiku Kurouchi Klingen ist die extreme Schärfe. Der Klingenkern wird aus hochwertigem, besonders hartem blauen AOKO Stahl gefertigt und von einem weicheren Eisen zur besseren Flexibilität und Stabilität ummantelt. Die sehr flach ausgeschliffenen Klingen weisen eine Härte von etwa 61 Grad Rockwell auf und garantieren eine sehr lange Standzeit der Schneide.

Ein besonderes und auffälliges Detail beim Griff des CHROMA Haiku Kurouchi ist die Zwinge aus Edelstahl, mit dem für die Haiku Serie typischen Mekugi-Pin - ebenfalls aus Edelstahl. Der Griff ist passend zur Klinge, aus schwarz lasiertem Magnolien-Hartholz gefertigt.

"Geschmack entsteht durch das Schneiden einer Zutat, nicht durch das Kochen! Somit sind Messer für die japanische Küche besonders wichtig." Hirohisa KOYAMA, japanischer Meisterkoch und Gründer der Nippon Culinary Exchange Institute.

Hinweis: Geben Sie bitte unsere Messer nie in den Geschirrspüler, statt dessen waschen Sie bitte das Messer nach jeder Benutzung lauwarm ab und trocknen es mit einem Handtuch ab. So werden Sie ein Leben lang unsere CHROMA HAIKU Messer gebrauchen können. Bitte schneiden Sie keine Knochen oder andere harte Sachen mit unserem CHROMA HAIKU Messer. Dafür nehmen Sie lieber ein Küchenbeil.